, ,

Bregenz Hautnah

Lesezeit 3 minutes
Bregenz Hautnah

In Ausgabe 3 waren wir im schönen Bregenz + Vorarlberg unterwegs

Tauchen Sie ein in unsere farbenfrohe Reportage „Hautnah“. Mit eindrucksvollen und bewegenden Bildern in jeder Ausgabe unseres Magazins von ausgesuchten Regionen aus dem Bodenseeraum. Aufnahmen zeigen Facettenreichtum und Schönheit der Gegend, erstellt nur für Sie von unseren Fotografen und Künstlern.

Hautnah: Seebühne

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Konzept noch aus der Not geboren. Heute ist es in dieser Größe und Art wahrscheinlich einzigartig und weltbekannt. Für die gigantische Kulisse im See, die seit Jahrzehnten immer wieder aufs Neue bombastische Inszenierungen und restlos ausverkauften Vorstellungen und für einen spektakulären Besuch von James Bond, mit dem die Bühne wahrscheinlich spätestens auch beim Massenpublikum zu weltweiter Berühmtheit gelangt haben dürfte

Hautnah: Sonnenaufgang über dem Bregenzerwald bei Au mit Blick auf die Kanisfluh (2044 m.ü.A.)

Nebel steigt langsam aus den Tälern in die Höhe und legt nach und nach die Schönheit dieser Vorarlberger Region frei. Das zweitkleinste Bundesland Österreichs grenzt an den Bodensee und vereint eine raue Berglandschaft mit der Leichtigkeit von Wasser und Weite.

Hautnah: Wintertraum in Blau

Der Blick vom Pfänder, dem 1062 Meter hohen Bregenzer Hausberg, auf „seine“ Stadt ist zu jeder Jahreszeit ein Genuss. Schwer und matt liegt der Bodensee eingebettet in seine östliche Umfassung. Nur ein kurzes Stück weiter sähe man das Rheindelta, das der Alpenrhein hier geschaffen hat. Im Hintergrund erheben sich die Berge des Bregenzer Waldes, der im Winter zahlreiche Wintersportmöglichkeiten für Abfahrt, Snow-Boarding und Langlauf bietet. Im Sommer ist die Region ein Wander- und Erlebniseldorado für Sportler, Kulturinteressierte und Gourmets.

Hautnah: Sensationeller Ausblick auf den Bodensee, Österreich und die Schweiz von der Pfänderbahn

Für alle, die den Ausblick auf die 240 Alpengipfel und den Bodensee werfen wollen, mit rund 12 Metern pro Sekunde auf die Pfänderspitze. Dort erwartet den Besucher neben einer grandiosen Aussicht drei rustikale Einkehrmöglichkeiten und ein gut ausgebautes Wandernetz. Neben Thementouren wie dem Käse-Wanderweg verläuft auch der von München nach Einsiedeln in der Schweiz verlaufende Jakobsweg über den Berg.

Hautnah: Seebühne Bregenz – Rigoletto

(Fast) Alle Jahre wieder: Die Bregenzer Festspiele sind ein Kulturfestival der Extraklasse. Die größte Seebühne der Welt bietet eine einzigartige Kulisse und hervorragende Opernaufführungen und weitere Veranstaltungen. Das Bühnenbild von Rigoletto/Guiseppe Verdi wird aufgrund der Covid-19-Pandemie leider erst zu seiner Premiere am 22. Juli 2021 zum Einsatz kommen.

Hautnah: Karibisches Flair am Bodensee

Traumhaft schöner Sonnenuntergang, aufgenommen am Hafen von Bregenz. Leichtes Wasser, schwere Wolken und in der Ferne eine untergehende Sonne, die jeden Romantiker träumen lässt. Vielleicht ist das der Grund, weshalb die Bewohner am Bodensee vieles leichter nehmen und bekannt sind für ihre Lebensfreude und Genusskultur.

Kühe auf einer Alm im Bregenzerwald – Artgerecht und frei

Der Vorarlberg ist bekannt für seinen hochwertigen Käse. Dafür wird die Milch von auf Almen und Streuwiesen weidenden Kühen, Schafen und Ziegen von lokalen Sennereien und Bergbauern traditionell und nach uralten Rezepten verarbeitet. Der Bregenzerwald steht für nachhaltige und regionale Authentizität und ist eine reizvolle Kulturlandschaft mit vielen Facetten.

Hautnah: Meherauer Seeufer - Betonklotz im Wasser

Das Naturschutzgebiet rund um die Bregenzerachmündung bietet Bregenzern und Ausflüglern etliche Möglichkeiten. Naturliebhaber kommen auf den Vogelbeobachtungsplattformen voll auf ihre Kosten oder bestaunen die Kraft des Bergflusses - Hobbyfotografen pilgern zum Wurzelbaum, der je nach Wasserstand im See steht und Neugierige suchen im Wald nach vergessenen und mysthischen Betonpanzern oder nach diesem Platz, der, wie auch der Baum, je nach Wasserstand unter Wasser liegt.

Hautnah: Röhre am Hafen

Seit der Neugestaltung des Bregenzer Hafens in 2009 ist der Hafenmolo vielleicht beliebter denn je zuvor. Während er auf der Seite zum Hafenbecken auch als Drehkreuz für die Bodenseeflotte dient, wartet er zudem mit zahlreichen architektonischen Highlights wie dem wellenförmigen Hafengebäude oder den modernen Leuchttürmen auf. Zu guter Letzt sind die an der Westseite angelegten Stufen ein toller Platz in der Bregenzer Bucht um einen sommerlichen Sonnenuntergang zu beobachten. Vielleicht sogar der beste Platz am ganzen Bodensee. Viele Stellen mit einer ähnlichen Weite zum Horizont gibt es jedenfalls nicht.

Bodensee-Idylle

Seit der Neugestaltung des Bregenzer Hafens in 2009 ist der Hafenmolo vielleicht beliebter denn je zuvor. Während er auf der Seite zum Hafenbecken auch als Drehkreuz für die Bodenseeflotte dient, wartet er zudem mit zahlreichen architektonischen Highlights wie dem wellenförmigen Hafengebäude oder den modernen Leuchttürmen auf. Zu guter Letzt sind die an der Westseite angelegten Stufen ein toller Platz in der Bregenzer Bucht um einen sommerlichen Sonnenuntergang zu beobachten. Vielleicht sogar der beste Platz am ganzen Bodensee. Viele Stellen mit einer ähnlichen Weite zum Horizont gibt es jedenfalls nicht.

Kontakt: [email protected]

crossmenu
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram